Erkrankungen der Schilddrüse sind sehr häufig, jedoch oft unentdeckt, da der Patient die Symptome entweder fehldeutet oder gar keine Symptome hat.

Knoten in der Schilddrüse:

Wenn in einer Schilddrüse Knoten entdeckt werden (mittels Ultraschall), so ist zur weiterführenden Abklärung eine Szintigraphie (nuklearmedizinische Untersuchung) erforderlich. Mit dieser Untersuchung kann festgestellt werden ob ein Knoten sich wie normales Schilddrüsengewebe verhält, oder ob er wenig speichert ( kalter Knoten ), oder ob er zuviel speichert ( heißer Knoten ).

Ein kalter Knoten birgt das Risiko, dass darin Krebszellen entstanden sind und daher sollte er entweder gleich operativ entfernt, oder mittels Gewebeprobe und Ultraschallkontrollen engmaschig überwacht werden.

Ein heißer Knoten birgt nur ein minimales Krebsrisiko in sich, hat jedoch die Tendenz im Überschuß Schilddrüsenhormon zu produzieren und muß aus diesem Grund des öfteren operativ entfernt werden.

Auch bei Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse ist manchmal ein operatives Vorgehen von Vorteil.

Schilddrüsenoperation:

Die Operation ist nach sorgfältiger Indikationsstellung mit einem ca. 5 tägigen Krankenhausaufenthalt verbunden. Der Eingriff erfolgt in Allgemeinnarkose. Bei Krebsverdacht wird immer der betroffene Schilddrüsenlappen vollständig entfernt, und während der Patient noch in Narkose ist kann der Pathologe bereits feststellen ob es sich um Krebs handelt oder nicht. Je nachdem kann der Eingriff beendet oder durch radikale Entfernung der gesamten Schilddrüse und der Lymphknoten fortgesetzt werden.

Da an der Hinterseite der Schilddrüsenlappen bds. ein Nerv (nervus laryngeus recurrens) verläuft, der für die Stimmbandfunktion verantwortlich ist (bei Schädigung entsteht Heiserkeit bis völliger Stimmverlust) muß dieser besonders vorsichtig präpariert und überwacht werden.

An der chirurgische Abteilung wurde unter meiner Federführung vor einem Jahr ein Gerät zur Nervenüberwachung in Betrieb genommen (das erste Gerät im Burgenland), wodurch eine erhöhte Sicherheit für den Patienten erreicht werden konnte.